1972 <<   Gesellschaft, Planung, Wirtschaft 1973

1973

Erstanwendung der WBS 70 im WBK Neubrandenburg

Inbetriebnahme von Block 1 im KKW Bruno Leuschner in Lubmin

März 1973

Beschluss des Politbüros und des Ministerrates über die Entwicklung des sog. Komplexen Wohnungsbaus im Osten Berlins für die Jahre 1976 bis 1990

8. Mai 1973

Aufnahme der DDR als Mitglied der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

21. Juni 1973

Inkrafttreten des Grundlagenvertrages

1. August 1973

Walter Ulbricht in Berlin verstorben

9. August 1973

Beschluss zur Konzeption für die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens auf dem Lande unter Berücksichtigung der weiteren sozialistischen Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion und des schrittweisen Übergangs zu industriemäßigen Produktionsmethoden auf dem Wege der Kooperation

11. September 1973

Beschlussüber die Weiterentwicklung der ökonomischen Regelungen in der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft ab. 1.1.1974

18. September 1973

Aufnahme der DDR als 133. Mitglied in die UNO, Beitritt der DDR zur Charta der UN sowie zum Statut des Internationalen Gerichtshofes

Aufnahme der DDR als Mitglied in die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA)

2. Oktober 1973

10. Tagung des ZK der SED, Beschluss des ZK zu einem umfassenden Wohnungsbauprogramm für die Jahre 1976 bis 1990 (2,8 bis 3 Mio. Wohnungen sollen neu gebaut oder modernisiert werden – einschließlich der zugehörigen gesellschaftlichen Einrichtungen)

3. Oktober 1973

Die Volkskammer wählt Willi Stoph zum Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und beruft Horst Sindermann zum Vorsitzenden des Ministerrates.

Natur- und Umweltschutz 1973   >> 1974

1973

Washingtoner Artenschutzabkommen - CITES

5. Tagung des Beirats für Umweltschutz beim Ministerrat. Diskussion zu: Analyse der Wirksamkeit der zentralen, bezirklichen und kreislichen Einordnung der Umweltschutz-Verantwortung in die Tätigkeit der Ministerien und der bezirklichen/kreislichen Ratsbereiche, Einsetzung von Umweltbeauftragten in den Ministerien und in der Wirtschaft, Umsetzung langfristiger bezirklicher Programme

1. Januar 1973

Die DDR nimmt ihre Mitarbeit im Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) auf.

17. Januar 1973

5. Durchführungsverordnung zum Landeskulturgesetz – Reinhaltung der Luft

2. Februar 1973

Gründung der Kommission Umweltschutz beim Präsidium der Kammer der Technik (Vorsitz Manfred Schubert, Stellvertreter Herbert Mohry)

8. März 1973

Anordnung zum Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen

21. März 1973

Anordnung zur Förderung landschaftsgestaltender Maßnahmen, insbesondere des Flurholzanbaus und des Erosionsschutzes

April 1973

1. Durchführungsbestimmung zur 5. Durchführungsverordnung zum Landeskulturgesetz – Reinhaltung der Luft – Begrenzung und Überwachung der Immissionen und Emissionen (Luftverunreinigungen)

28. April 1973

Gründung einer „Zentralen Arbeitsgruppe Sozialistische Landeskultur und Umweltschutz“ an der Karl-Marx-Universität Leipzig

20. bis 26. Mai 1973

Woche der sozialistischen Landeskultur