Prof. Dr. Michael Succow

Erinnerungen zur Personalsituation des staatlichen Naturschutzes

Wichtig ist vielleicht noch zu wissen, dass der staatliche Naturschutz der DDR personell extrem reduziert war. Es gab zwei hauptamtliche Mitarbeiter auf Regierungsebene: im Ministerium für Land- und Forstwirtschaft in der Abteilung Forstwirtschaft, das waren der Genosse Günther Hoffmann und der Genosse Horst Hörig. Auf der Ebene Rat des Bezirkes waren in gleicher Konstellation in der Regel 4 oder 5 Mitarbeiter tätig. Im Bezirk Frankfurt/ Oder, wo ich vor allem wirkte, waren es sogar nur zwei. Auf Kreisebene gab es jeweils eine halbe Planstelle, die immer Jagd und Naturschutz zusammenband. Man kann sich vorstellen, dass die Jagd im Mittelpunkt stand, der Naturschutz völlig am Rand existierte.

Links zum Weiterlesen