1945 <<   Gesellschaft, Planung, Wirtschaft 1946

21. und 22. April 1946

Zusammenschluss von KPD und SPD zur SED

23. April 1946

Die Erstausgabe der Tageszeitung "Neues Deutschland" als Organ des ZK der SED erscheint.

5. Juni 1946

SMAD-Befehl Nr. 167 "Übernahme der 1945 unter Militärverwaltung gestellten Betriebe in sowjetisches Staatseigentum"

2. Juli 1946

Gründung der Kammer der Technik in Berlin

1. August 1946

Wiedereröffnung der Deutschen Akademie der Wissenschaften

Natur- und Umweltschutz 1946   >> 1947

9.7.1946

Errichtung einer Provinzialstelle (später Landesstelle) für Naturschutz im Land Brandenburg. Erster Landesbeauftragter für Brandenburg wird Dr. Martin Herberg [1893-1952]. Ihm folgt 1947 Dr. Kurt Gruhl, der bis September 1950 amtiert.

9. August 1946

Eine Anweisung des Präsidenten der Zentralverwaltung für Land- und Forstwirtschaft bekräftigt das Fortgelten des Reichsnaturschutzgesetzes und der dazu gehörigen Verordnungen.

September 1946

In Sachsen wird Oberforstmeister Mandel, Ministerium für Land- und Forstwirtschaft, von der sowjetischen Militäradministration als Naturschutzbeauftragter des Landes eingesetzt. Er amtiert neben Prof. Dr. Paul Wagner, der vom Ministerium für Volksbildung eingesetzt worden war.

1946

Berufung von "Vertrauensmännern" für Naturschutz in den Kreisen des Landes Mecklenburg-Vorpommern.