1948 <<   Gesellschaft, Planung, Wirtschaft 1949

1949

Zweijahresplan 1949/50 beginnt, erarbeitet durch die Deutsche Wirtschaftskommission – Konzentration auf die vorrangige Erhöhung der Eisen- und Stahlerzeugung, der Kohleförderung und der Energieerzeugung sowie Verbesserung des Transportwesens

Erlass von Richtlinien für den Entwurf von Neubauerngehöften vom Kuratorium für Technik in der Landwirtschaft

19. bis 20. Februar 1949

Bauernkonferenz in Halle. Grundlegende Beschlüsse zur weiteren Entwicklung der Landwirtschaft

13. Mai 1949

Einrichtung einer Hauptverwaltung für Bauwesen bei der Deutschen Wirtschaftskommission, aus der mit Gründung der DDR das Ministerium für Aufbau hervorging

22. Juni 1949

Beschluss der Deutschen Wirtschaftskommission: "Anordnung über die Bildung der Vereinigung Volkseigener Güter in der sowjetischen Besatzungszone"

7. Oktober 1949

Gründung der Deutschen Demokratischen Republik

Gesetz über die Verfassung der DDR, Gesetz über die Konstituierung der Provisorischen Volkskammer DDR, Gesetz über die Provisorische Regierung der DDR, Gesetz über die Bildung einer Provisorischen Länderkammer der DDR

10. Oktober 1949

Die sowjetische Militärverwaltung überträgt die bisher von ihr ausgeübten Verwaltungsfunktionen auf die Provisorische Regierung der DDR. Auflösung der Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD), Bildung der Sowjetischen Kontrollkommission (SKK) als Nachfolger

5. November 1949

Der Ministerrat beschließt die Nationalhymne der DDR.

11. Oktober 1949

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Provisorischen Regierung und der Provisorischen Länderkammer wird Wilhelm Pieck zum Präsidenten der DDR gewählt.

12. Oktober 1949

Gesetz über die Überleitung der Verwaltungsaufgaben der Deutschen Wirtschaftskommission auf die Provisorische Regierung der DDR, Bestätigung der Provisorischen Regierung der DDR durch die Volkskammer

11. November 1949

Erklärung des Vorsitzenden der Sowjetischen Kontrollkommission zur Übergabe von Verwaltungsfunktionen an deutsche Behörden

23. bis 27. November 1949

2. Bundeskongress des Kulturbundes in Berlin

Beschluss: Entwurf über die Grundaufgaben des Kulturbundes. Johannes R. Becher wird zum Präsidenten des Kulturbundes gewählt.

Natur- und Umweltschutz 1949   >> 1950

1949

Bau der Talsperre Sosa (bis 1950), Bau der Wasserleitung Saale – Maxhütte/Unterwellenborn als erstes Jugendobjekt

12. Januar 1949

Verordnung zur Überführung der Volkskunstgruppen und volksbildenden Vereine in die bestehenden demokratischen Massenorganisationen – Aufnahme der Naturschutz- und Heimatgeschichtsvereine in den Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands

1. Juni 1949

Das Institut zur Steigerung der Pflanzenerträge in Paulinenaue nimmt als Forschungseinrichtung der DAW die Arbeit auf.

7. Oktober 1949

Aufnahme von „Landschaftspflege und -gestaltung“ als Voraussetzung für die Ertragssicherheit in der Landwirtschaft in Artikel 26 der Verfassung der DDR.