1949 <<   Gesellschaft, Planung, Wirtschaft 1950

8. Februar 1950

Gesetz über die Bildung eines Ministeriums für Staatssicherheit

24. März 1950

Gründung der Deutschen Akademie der Künste, Präsident Arnold Zweig

19. Mai 1950

Übergabe von 23 Betrieben der Sowjetischen Aktiengesellschaft durch die UdSSR an die DDR-Regierung

12. Juni 1950

Anordnung des Ministerrats über Maßnahmen zur Durchführung der Bodenuntersuchungen

28. Juni 1950

Gesetz über die Änderung von Grenzen der Länder

6. Juli 1950

Abkommen über die Oder-Neiße-Friedensgrenze (Görlitzer Abkommen)

20. bis 24. Juli 1950

III. Parteitag der SED in Berlin. Beschlüsse: Die gegenwärtige Lage und die Aufgaben der SED, Statut der SED, Der Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR

27. Juli 1950

Verordnung zur Förderung der Aktivisten- und Wettbewerbsbewegung

25. bis 26. August 1950

1. Nationalkongress der Nationalen Front

6. September 1950

Gesetz über den Aufbau der Städte in der DDR und der Hauptstadt Deutschlands, Berlin, das gemeinsam mit den 16 Grundsätzen des Städtebaus (Bekanntmachung am 15. September 1950) die Richtlinie für den planmäßigen Aufbau und die Gestaltung der Städte ist. Neben Berlin sollen in erster Linie wichtige Industriestädte wie Chemnitz, Dessau, Dresden, Leipzig, Magdeburg, Nordhausen, Rostock und Wismar wiederaufgebaut werden.

8. September 1950

Gesetz über die weitere Verbesserung der Lage der ehemaligen Umsiedler in der DDR

15. bis 24. September 1950

1. Landwirtschaftsausstellung der DDR in Leipzig-Markkleeberg

29. September 1950

Aufnahme der DDR in den Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe

8. November 1950

Gesetz über die Regierung der DDR, Gesetz über die Zusammensetzung der Länderkammer der DDR

15. November 1950

Regierungsneubildung unter Ministerpräsident Otto Grotewohl

14. Dezember 1950

Verordnung über die Bildung von Vereinigungen volkseigener Maschinen-Ausleih-Stationen

 

Natur- und Umweltschutz 1950   >> 1951

1950

Landschaftsdiagnose der DDR - erste flächendeckende Bestandsaufnahme von Umweltschäden unter Leitung von Reinhold Lingner und Frank Erich Carl, gedacht als Grundlage für Landschaftsplanung und räumliche Planung, nach Unterbrechung Beendung der Arbeiten im Jahr 1952

8. Februar 1950

Gesetz über Maßnahmen zur Erreichung von Friedenshektarerträgen - Inhalt: erhöhte Bereitstellung von Traktoren, Maschinen und Geräten zur Förderung des Ackerbaus, bessere Ausnutzung der landwirtschaftlichen Nutzfläche, bessere Düngung und Düngemittelversorgung ...

Februar 1950

Schaffung einer Hauptabteilung Wasserwirtschaft im Ministerium für Land- und Forstwirtschaft der DDR

17. Juni 1950

Grundsteinlegung Talsperre Sosa

29. August 1950

Anweisung des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft zur Organisation und Durchführung einer planmäßigen feldschützenden Landschaftsgestaltung zum Zwecke der Sicherung und Steigerung der landwirtschaftlichen Hektarerträge in Ausführung des § 30 des Gesetzes über Maßnahmen zur Erreichung des Friedenshektarerträge

6. September 1950

Gesetz über den Verkehr mit Giften

21. September 1950

Verordnung über Maßnahmen zur Förderung des Garten-, Obst- und Gemüseanbaus, Ziel: Intensivierung des gesamten Gartenbaus

11. bis 12. November 1950

1. Zentrale Tagung der Natur- und Heimatfreunde in Dresden

Dezember 1950

Konstituierung der Zentralen Kommission „Natur- und Heimatfreunde“